Zeiss Axio Scope.A1 für Materialien

Preis auf Anfrage
Frage zum Produkt
Produktbeschreibung
  • Überblick

    Flexibel bei jeder Komponente. Wirtschaftlich in jeder Konfiguration.

    Die Konfigurationsmöglichkeiten von Axio Scope.A1 sind mit fünf verschiedenen Oberteilen, drei Unterteilen und zwei Vario-Säulen enorm. Nutzen Sie Axio Scope.A1 im metallographischen Labor für die Schichtdickenmessung oder anspruchsvolle Untersuchungen mit Durchlicht, Auflicht und Fluoreszenz. Sie investieren nur in Funktionen, die Sie wirklich benötigen.

    Durch das modulare Schnittstellenkonzept von Axio Scope.A1 können Sie später leicht weitere Komponenten hinzufügen, wenn sich Ihre Anforderungen für Materialmikroskopie oder Metallographie ändern. Viele Komponenten können Sie selbst installieren.

    Axio Scope.A1 ist also außerordentlich vielseitig. Sie können sogar große dreidimensionale Präparate in einem Stück testen und analysieren. Dazu nutzen Sie ein berührungsloses Verfahren und vergrößern mit Spacern den Probenraum von Axio Scope.A1 nach Bedarf bis auf eine Höhe von 110 mm. Mit der Vario-Säule erreichen Sie sogar bis zu 380 mm.

  • Highlights

    Ihr modulares Mikroskop für Routine- und Forschungsanwendungen

    • Skalierbarer Probenraum, einstellbar von 0 bis 110 mm – mit Vario-Säule erweiterbar bis 380 mm.
    • 23 Stativkombinationen. Konfigurieren Sie Ihr Axio Scope aus fünf Oberteilen, drei Unterteilen und zwei Vario-Säulen.
    • Eine langlebige LED bietet homogene Ausleuchtung im Durchlicht und eine stabile, brillante Beleuchtung im Auflicht für Ihre metallographischen Präparate.
    • Wählen Sie Ihre Fluoreszenzbeleuchtung aus einer großen Zahl verfügbarer Lichtquellen – von der langlebigen LED bis zur klassischen Quecksilberdampflampe.
    • Eine einzigartige optionale Schnittstelle, die bei Durchlicht als voll funktionaler Kameraport dient. Sie ist unabhängig vom Tubus und jederzeit aufrüstbar.
    • Beidseitig mit der linken oder rechten Hand einstellbare Intensität der Durchlichtbeleuchtung.
    • Bewegen Sie Ihre Materialprobe manuell mit dem Objektträger.

    Führen Sie berührungslose Tests mit bis zu 380 mm hohen Präparaten durch

    Weil Axio Scope.A1 einen so flexiblen Probenraum bietet, können Sie es für einen ungewöhnlich breiten Anwendungsbereich nutzen, von der Beobachtung unter Auflicht in der Metallographie über die Messung der Schichtdicke bis zur Untersuchung großer Objekte.

    Für die Erweiterung des Probenraums sind ein 30-mm und ein 60-mm-Spacer erhältlich. Abhängig von der Konfiguration können Sie diese Höhe stufenlos bis 110 mm vergrößern.

    Für Proben mit bis zu 380 mm Höhe verwenden Sie die Stativsäulen Axio Scope Vario 380 mm bzw. Axio Scope Vario 560 mm für Auflicht- und Fluoreszenzanwendungen. Erweitern Sie für ungewöhnlich hohe Objekte den Probenraum auf bis zu 380 mm.

    Linkam Heiztisch – Flexible Dokumentation von Temperaturänderungen

    Sie möchten den Einfluss der Temperatur auf das Verhalten von Metallen, Kristallen, Keramik oder Kunststoffen untersuchen?

    Mit AxioVision und Linkam Heiztischen definieren Sie präzise den Verlauf von Heiz- oder Kühlexperimenten. Dokumentieren Sie temperaturabhängige Veränderungen in einer Time Lapse-Serie. Das Resultat ist ein Protokoll der Temperatur- und Vakuumdaten in jedem Zeitreihenbild. Beobachten Sie die Veränderung der Probe während des Heiz- oder Kühlprozesses.

  • Downloads